Der Frisör

Damen und Herren                 

                   

  

Damen und Herren                                            

                                                   

Unsere Gesundheit ist das wertvollste Gut, das wir besitzen. Ob uns dieses Gut erhalten bleibt, liegt zu einem sehr grossen Teil an unserer Ernährung.

Mit einer basenüberschüssigen Ernährung, zu 80% aus basenbildenden und zu 20% aus gesunden, säurebildenden Lebensmittel, schützen Sie Ihre ganze Familie vor Krankheiten, es stärk das Immunsystem und entschlackt den Körper. Besonders gut eignet sich eine basenüberschüssige Ernährung für Kinder in der Entwicklung, um die guten Darmbakterien zu fördern und die schlechten zu verdrängen. Da nahezu 80% aller Immunzellen im Darm beheimatet sind, ist es nicht verwunderlich, dass sich der Körper mit den wichtigsten Mikronährstoffen aus dem Darm versorgt, damit kein Heisshunger auf Zucker, Weissmehl- und tierische Produkte entsteht.

Der Körper kommt wieder zu seinem natürlichen Gleichgewicht zurück, so dass sogar die Kinder sehr gerne vermehrt zu Gemüse und Obst greifen, statt nach Zucker.

Lernen Sie, woher die Farben in das Gemüse und in die Früchte kommen und wozu sie gut sind. Warum der Körper Omega 3, Mikronährstoffe und Chlorophyll braucht.

Preise:
Stundenansatz von CHF 60.00, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre CHF 40.00

Ernährungstipps für Frühling (März bis Ende Juni)

Fastnacht" bedeutet ja auch die Zeit vor dem österlichen Fasten. So wird Fasten von Religionen während des Frühlings sehr begrüsst. Was Ernährungstechnisch für den Körper sehr viel Sinn macht.

Wenn man sich im Frühling die Natur anschaut, so fällt es gleich auf wie die Natur sich erneuert, neue Blätter, neues Grass neue Blüten……

So ist es nicht verwunderlich, dass unser Körper dies auch gerne tun möchte. Gönnen wir unserer Verdauung eine Auszeit, er wird sich bei Ihnen mit mehr Vitalität, Gesundheit und Energie bedanken.

 

Ernährung während der Frühlingsentschlackungskur

Leichte basische Ernährung mit viel grüner Gemüse, viel Flüssigkeit in Form von frisch zubereiteten Suppen, grüne Smoothies, Kräutertee, Basen Tee und stilles Wasser. Wenig süsse, saure, salzige Nahrung. Reduzierung von weissmehl- und tierische Produkten (Fleisch, Butter, Käse, Rahm, Teigwaren, Backwaren), damit man den Organismus nicht unnötig belastet. 1 bis 2 x in Woche einen Basen Bad oder Basen Fussbad. So werden die frei werdenden Säuren im Körper neutralisiert und über den Darm, Nieren, Haut und Lunge ausgeschieden.
Alle Ihre Zellen können endlich aufatmen sich auf diesem Weg erneuern und auftanken, besonders gut werden sich Ihre Nervenzellen hlen, da oxidierende Nervenzellen Stress verursachen.
Natürlich hat ein bisschen Bewegung niemanden geschadet.

All das hört sich vielleicht für Sie etwas anstrengend hat, das Beste ist, Sie müssen nicht alles auf einmal Umsetzen, Schritt für Schritt ist besser als gar nichts.



Rezept Entschackungstee

Bereiten Sie zur Entschlackung Ihres Körpers am Morgen 1 bis 1,5 Liter Ingwer Tee und nehmen Sie es in einer Thermosflasche mit zur Arbeit. Trinken Sie es vor dem Mittag und während des Mittagessens. Ingwer, Zitrone und heisses Wasser lösen die Schlacken wunderbar aus Ihrem Körper, reinigen es und bringt den Stoffwechsel in Schwung
Rezept:
5 cm lange Ingwer Wurzel (Bio)
1 bis 1,5 Liter Wasser
2 TL frischen Zitronensaft (Bio)
3 TL Honig
Ingwer Wurzel mit samt der Schale in dünne Scheiben schneiden, mit Wasser zusammen in einer Pfanne zum Kochen bringen, die Platte abschalten und die Pfanne mit dem Deckel auf dem Herd lassen bis es nicht mehr kocht. Ingwerwasser in die Thermosflasche füllen, Zitronensaft und Honig beifügen.