Kräuter Spielgruppe
         Nidau 

Titel

Damen und Herren                                            

                                                   

       Neueröffnung Kräuter Spielgruppe Nidau ab Montag, 19.04.2021

Jedes Kind ist einzigartig, die Einzigartigkeit des Kindes steht im Vordergrund. 

Mit ca. 2 1/2 Jahren stellt sich das Kind als "Ich" bewusster in die Welt und begegnet ihr "hier bin ich - spürst du mich"? Gern zeigen sich diese neuen Berührungspunkte mit der Welt als Trotzphase. Dies ist der Zeitpunkt, an dem das Kind offen ist für neue soziale Begegnungen und kreative und sprachliche Inputs.

Die Grösste und schönste Herausforderung ist die Einzigartigkeit und die erwachte Phantasie jeden einzelnen Kindes zu sehen und zu fördern. 

Es verbindet sein Erleben intensiver mit dem Tun und bleibt länger dabei. Das Spiel vertieft sich mehr.

Diese Altersstufe braucht reiche Anregung. Alle Sinne sollen durch das Spiel angesprochen und der Bewegungsraum dazu bereitgestellt werden. Jetzt ist das Kind bereit für in die Spielgruppe.

Aus der Art, wie das Kind spielt, kann man erahnen, wie es als Erwachsener seine Lebensaufgabe ergreifen wird.       Rudolf Steiner

Der Spiel Vormittag wird rhythmisch, wie das Ein- und Ausatmen oder der Herzschlag gestaltet und führt die Kinder in Verbindung mit den Elementen durch die Jahreszeiten.

Rhythmus gibt Kraft und Sicherheit.


Ich stehe für ein ganzheitliche gesundheitsfördernde Pädagogik ein. Die Gesundheit ist ein sehr kostbares Gut; diese zu fördern ist mir ein grosses Anliegen. Ich möchte dem Kind Zeit und Raum geben in seiner individuellen, seelischen und körperlichen Entwicklung zu reifen. Dazu gehört auch die ganzheitlich gesunde Ernährung.

Ich bereite zusammen mit den Kindern das Z'nüni jeweils frisch, biologisch und regional vor. Dazu verwenden wir frisch gemahlenes Mehl, aus dem wir frische Brötli mit Kräuter oder Blumen backen. Schneiden dazu saisonales Gemüse und Früchte. Zum Brötli essen wir selbst gemachten Gemüse- und Kräuter Brotaufstrich. Wir trinken Kräutertee oder stilles Wasser. Diese Tätigkeit gehört zum Teilablauf eines Vormittags, fördert die Feinmotorik, die gegenseitige soziale Bindung und den natürlichen Geschmackssinn der Kinder.

Feste feiern im Jahreslauf

Wir feiern Feste wie; Erntedankfest, Laternenfest, Weihnachtsfeier, Osterfeier, Geburtstagsfeier und Johannifest. Das Miterleben des Jahreslauf der Feste durch das Vorbereitung, Gestalten und Schmücken, verbindet das Kinder mit den Elementen und stärkt die Wurzeln zur Natur.

Einige Feste werden mit den Eltern und deren Mithilfe gefeiert.

Freies Spiel

Ich lege grosses Gewicht auf das freie Spiel mit Naturmaterialien, wie Holz, Nüsse, Kastanien, Tannzapfen, Muscheln, Federn, Holzfiguren etc., damit die Fantasie der Kinder angeregt werden kann. Ein Kind kann aus einem Stück Holz, ein Bohrer, ein Schraubenzieher, ein Zauberstab oder eine Fischerrute machen. 

Das freie Spiel findet drinnen und im Wald statt. Wir gehen jeden Tag nach dem Z'nüni in ein Waldstück hinter dem Hundemätteli in Nidau. Hier wird die Grobmotorik der Kinder gefördert, durch Klettern springen, Waldhaus- oder Waldsofa bauen. Balancieren. Wir nehmen Seile, Säge, Schmirgelpapier, Kinder-Schnitzmesser und Leinentücher mit, damit die Kinder ihren Fantasien freien lauf lassen können.

Fantasie ist unwahrscheinlich wichtig für die entwickelt des Gehirns. Fantasie und vertieftes Spiel bereitet das kindliche Gehirn auf das Intellektuelle Denken vor.


Das Spielen ist der höchste Ausdruck der menschlichen Entwicklung in der Kindheit, denn nur es allein zeigt was in der kindlichen Seele vorgeht. Es ist das reinste und geistigste Erzeugnis des Kindes, und gleichzeitig ist es ein Bild des Menschenlebens auf allen Stufen und in allen Beziehungen. Demjenigen, der einen tieferen Einblick in die Menschennatur hat, offenbart sich in dem vom Kinde frei gewählten Spiel der ganze zukünftige Lebensweg.

Friedrich Fröbel 

(Schüler Pestalozzis und Begründer des Kindergartens)

Künstlerische Tätigkeiten

Sich Verkleiden, Rollenspiele, Backen, Bienenwachs kneten, Herstellung von div. Kräutersalben, Blüten-Badebomben, Kräuterölauszüge. Herstellung von Bärlauch- und Brennnessel Pesto, Sirup und Konfi, Gemüse- und Kräuter Brotaufstrich. Wasserfarben Malen mit den drei Grundfarben, Gestalten mit Tonerde, Kräuter und Blüten trocknen, schnitzen, Basteln mit Naturmaterialien, Nähen, Kräuter und Blumen pflanzen, Singen.


Jahreszeiten bedingte Tätigkeiten wie Säen, Filzen, Obst schneiden und Dörren, Güetzli backen, Apfelmus machen, Laterne basteln, Ostereier mit Zwiebelschalen färben, Osternest aus Zweigen.

Gestalten in der Erntezeit die Verarbeitung von der Weizengarbe zum Erntebrot (Dreschen, Korn malen, Backen)

Pädagogische Mittel der Spielgruppenleiterin
Freie Spiel, rhythmisch-musikalische Bewegungsformen, Geschichten, Puppenspiele, Sprachkompetenz fördern mit Värsli, Liedern und Sprüchen.  Freude am deutlichen Sprechen und Verstehen und am Zuhören und Erzählen, den Kindern immer die Gelegenheit zum Nachahmen geben, Handgesten-und Körpergebärdenspiele. 
Steh- oder Schosspuppengeschichten mit kleinen bewegten Figuren aus Filz oder Holz und Schattentheater.
Den Kindern Sicherheit, Wertschätzung, Verständnis, Vertrauen und Schutz geben. 

Es ist mir eine Ehre und eine Freude die Kinder im Spielgruppenalter begleiten zu dürfen.

Auch der Weiseste kann unermesslich viel von Kindern lernen.        Rudolf Steiner

Kosten und Daten 


Alter: Kinder ab 2 1/2  Jahren bis zum Schuleintritt, oder nach Absprache

Gruppengrösse:  5 Kinder (Im Moment)

Verpflegung: Das Z'nüni bereiten wir selber zu und ist Bestandteil des Morgenprogramms, 


Kosten:

Ein Vormittag,          CHF 120.- im Monat

Zwei Vormittage,      CHF 220.- im Monat

Drei Vormittage,       CHF 310.-  im Monat

Inkl. Material, Z'nüni und Getränke

Ferien, gemäss meiner Ferienplanung werden nicht verrechnet

Krankheitshalber fehlende Vormittage, dürfen nachgeholt werden.


Wann:

Montag,    ab 8.00h - 11,30h

Mittwoch, ab 8.00h - 11.30h
Freitag,   ab 8.00h - 11.30h

Da die Spielgruppe noch im Aufbau ist, können die Vormittage der Durchführung, je nach Nachfrage variieren. Wenn z.Bsp. für Dienstag und Donnerstag grosse Anfragen eingehen, für Montag und Mittwoch keine, so würde ich die Vormittage entsprechend anpassen.


Ferienplan 2021
Meine Ferienplanung ist etwas kürzer, entspricht nicht dem offiziellen Schulferien in Nidau und Umgebung. Die Kinder haben die Möglichkeit länger und tiefer, gemeinsam mit der Gruppe in die Jahreszeiten einzutauchen.

Sommerferien:  Montag, 26.07.2021 bis Sonntag, 15.08,2021  (3 Wochen)

Herbstferien:    Montag, 27.09.2021 bis Sonntag, 03.10.2021   (1 Woche)

Winterferien:    Montag, 27.12.2021 bis Sonntag, 02.01.2022   (1 Woche)


Feiertage

Donnerstag, 13.05.2021 (Auffahrt)

Montag, 24.05.2021    (Pfingstmontag)


Beginn: nach Vereinbarung